• KEP

    ECS KEP – vollautomatisch für die industrielle Fertigung

    ECS KEP – vollautomatisch für die industrielle Fertigung

wir sind auf der MARMO+MAC

KEP

KEP

Vollautomatische Kammerfilterpresse mit selbständiger Schlammerkennung, präzise einstellbarem Trocknungsgrad der Filterkuchen und Siemens SPS Steuerung mit Touchscreen Farbdisplay.

Funktion

Kammerfilterpressen dienen zur Filtration und Entwässerung von bereits eingedickten Brauchwasser-Suspensionen.

Das im Schräg-Lamellenklärer eingedickte Sediment wird zur weiteren Entwässerung mittels spezieller Membranpumpe in die Kammerfilterpresse gepumpt. Das Filtratwasser läuft über eine Tropfrinne ab und wird dem Produktionskreislauf erneut zugeführt. Die in der Brauchwasser-Suspension enthaltenen Partikel werden zwischen den Filtertüchern zurückgehalten. Der Trocknungsgrad der Filterkuchen lässt sich einstellen und wird durch einen Drucksensor überwacht.

Ist der eingestellte Trocknungsgrad der Filterkuchen erreicht, wird der Druck in der Kammerfilterpresse durch ein Entlastungsventil abgelassen und die Filterpresse öffnet sich. Die Filterkuchen fallen, unterstützt durch eine automatische Rüttelung, mittels Getriebemotor und Rüttelwelle, in den unter der Kammerfilterpresse platzierten Container.

Anschließend werden Membranpumpe, Ventile und Schmutzwasserleitungen per integriertem Spülprogramm gereinigt. Die Presse schließt sich erneut und ein neuer Zyklus kann beginnen.

Durch die automatische Schlammerkennung stellt sich die Kammerfilterpresse selbständig auf unterschiedliche Schlammmengen ein. Eine manuelle Einstellung der Presse bei variierender Produktionsauslastung ist somit nicht notwendig.
Kammerfilterpressen sind das wirksamste und häufigste System im Anwendungsbereich der Restfeuchteentwässerung. Der Trocknungsdurchsatz, der Trocknungsgrad sowie die Automatisierung sind wesentlich höher als bei Sacktrocknungsstationen.

Technik:
  • hydraulisches Öffnen und Schließen der Filterplatten
  • Positionierungssensor für Plattenpaket
  • Drucknachholung Hydrauliksystem über Drucksensor bis 250 bar
  • Druckluft Membranpumpe für abrasive Schlämme zum Füllen der Filterplatten
  • vollautomatische Spülung der Membranpumpe und Leitungen mit Frischwasser nach jedem Presszyklus
  • Druckentlastung der Filterpresse über pneumatische Klappe
  • Rüttelwelle mit Getriebemotor und Positionssensor
  • vollautomatische Schlammerkennung über Drucksensor und Steuerung


Steuerung

Wasserspeicher
Wasserspeicher
Filterpresse 1
Filterpresse 1
Filterpresse 2
Filterpresse 2
Druckpumpe
Druckpumpe

Die vollautomatische Steuerung der KEP Filterpressen erfolgt durch eine Siemens SPS. Sowohl die Bedienung als auch die Visualisierung des Fließschemas aller Abläufe und Parameter erfolgt über ein 12“ Touchscreen Farbdisplay. Durch die umfangreichen Parametereinstellungen kann die Presse perfekt auf die Anforderungen Ihres Betriebs sowie Ihre Schlammmengen eingestellt werden.
Unsere ECS KEP Software ist eine Eigenentwicklung und basiert auf unserem Wissen im Bereich der Prozesswasseraufbereitung sowie unseren praktischen Erfahrungen aus über 20 Jahren. Individuelle Softwareanpassungen gemäß Ihren Anforderungen sind möglich.


Galerie


Leistung & Maße

Typ Ausführung Füllmenge
KEP 400/5 5 Filterplatten 16,5 Liter
KEP 500/5 5 Filterplatten 24,8 Liter
Typ Ausführung Füllmenge
KEP 500/8 8 Filterplatten 43,4 Liter
KEP 630/8 8 Filterplatten 66,2 Liter

ECS Eich GmbH
Zur Dornheck 10
D-35764 Sinn / Germany

Tel.: +49 2772 - 5725-0
Fax: +49 2772 - 5725-25
E-Mail: info@ecs-eich.com